AKAS017 Entenfütterer sind mir zuwider. (zu Gast: Marcel Walldorf)

Eine Folge ohne Dr. Hagestolz (der endlich seine Angst vor Joghurtbecherdeckeln behandeln lässt), dafür mit einem Gast aus dem schillernden Spiralnebel namens Kunstszene: Marcel Walldorf. Erhellende, teils kontroverse Gespräche zu Themen wie pinkelnde Polizistinnen, mit Sperma gegurgelte Nationalhymnen, Nutrias und Nilgänsen.
Aktuell stellt Marcel Walldorf in Hamburg aus und zwar in der Galerie “Paul Roosen Contemporary”, mehr hier: http://prc.gallery/

AKAS016 Könnt ihr mir folgen? (zu Gast: Thore Wittenberg)

Aber natürlich können wir. Wenn Thore Wittenberg, der Posterboy unter den Punkrock-Liedermachern, sich ebenso klug wie sympathisch über Politik, Kunst und Dieter Bohlen auslässt, dann sind Maitre Hagestolz und Master Off ganz Ohr. Und natürlich hat Thore recht, wenn er behauptet, alles könnte nicht nur, alles SOLLTE anders sein. Und nun folgt dieser Folge, ihr folgsamen Folkfreunde

AKAS014 Respekt ist keine Einbahnstraße. (zu Gast: Martin Seeliger)

Diesmal wollten wir es wirklichen wissen und haben uns deshalb einen waschechten Akademiker eingeladen.
Martin Seeliger, seines Zeichens Doktor für Soziologie, sprach mit uns über deutschen Gangsterrap und seine Faszination für denselben.
Das Moderatoren-Duo guckt derweil grimmig, imitiert Schussgeräusche und stellt Zwischenfragen, die jeden Drogendealer vor Neid erblassen lassen würden.
Wir freuen uns über eure Reaktionen. Liebesbekundungen, Kritik und Diskussionsbeiträge bitte hier in die Kommentarspalte.
Vorher aber Lautsprecher auf, wenn es wieder heißt: ALLES KÖNNTE ANDERS SEIN!

AKAS013 Achtung, Lücke!

Mit Freude kündigen wir unseren aktuellen Gast an: Christian “Gierfisch” schreibt zusammen mit Freunden das MIND THE GAP-Fanzine. Mit ihm sprechen wir über die Vor- und Nachteile des Fanzine-Journalismus. Und wenn ihr wissen wollt, was es braucht um 20 Jahre zu bestehen, dann solltet ihr die Sendung hören.
Viel Vergnügen wünschen wir, wenn es wieder heißt:
ALLES KÖNNTE ANDERS SEIN

Bitte empfehlen Sie uns weiter, ihr Akas-Podcast.

AKAS010 Lieb doch so viel(e) du willst

Oh, là, là, kaum haben wir einen Gast mehr, spielt die Tonqualität ihre eigene Musik. Aber die Herzenswärme, die wir diesmal in die Welt hinausschicken, überstrahlt jede Tschernobyl-Technik. Und wer Hagi, der ja bereits ein Swinger for life war, bevor er für drei Semester nach Havard gegangen ist, schon immer mal beim Rotwerden zuhören wollte, kommt an dieser Folge nicht vorbei.

AKAS008 Es geht um die Vurst

Unser Gast hat diesmal eine ziemlich konkrete Vorstellung von dem, was anders sein könnte oder eigentlich müsste. Wir hatten das Glück für diese Folge Johanna zu gewinnen, die zur Tierbefreiungsszene gehört und logischerweise vegan is(s)t. Wie sie von einer Volksküche zum Veganismus und dann zur Tierbefreiungsszene gekommen ist, erzählt sie uns in der aktuellen Folge „Alles könnte anders sein“.