AKAS048 Ich stehe auf Nullen (Zu Gast: der Ernst)

Eins ist klar: Abstinenz und Frohsinn – das geht nicht zusammen. Dr. Hagestolz und Dr. Off sprechen über Jutta Ditfurths Kritik an Extinction Rebellion und denken laut darüber nach, wie der Höhenflug der AfD gestoppt werden kann. 90 Minuten mit einer ungewohnt niedrigen Kalauerdichte, dafür mit reichlich Gedankenfutter.

AKAS047 Gibt es etwas Schöneres als die Nacktheit einer Litfaßsäule?

Noch ganz im Bann der vorherigen Folge, in der es um den Aufstand gegen das Aussterben ging, diskutiert die AKAS-Crew diesmal die Idee, die Reproduktion der Menschheit auf Null zu fahren. Problem dabei: Woher noch Facebooklikes für diesen Podcast bekommen, wenn der letzte Facebook-User in die Grube gefahren ist?

AKAS045 Mit dem Bunsenbrenner durchs Ohr ins Gehirn

Der Handtaschenraub in Kopenhagen – die weltweit mit Spannung erwartete Fortsetzung. Oder gar das Finale? Wir wollen Euch nicht der Vorfreude berauben und sagen deshalb: Hört selbst!

AKAS044 GZUZ Skins (Zu Gast: der Schmerz)

Sportverletzungen der härteren Sorte, Faustkämpfe im elterlichen Heim – diesmal wird es blutig; und zwar dergestalt, dass AKAS-Sensibelchen Dr. Hagestolz fast ins Mikro brechen muss. Nichts für Zartbesaitete.

AKAS042 Nordlicht am Erdboden (Zu Gast: Oddel aus Mönchengladbach)

Oddel spielt nicht nur diverse Saiteninstrumente in diversen Bands (u.a. den Bass bei EA80), sondern ist auch Naturwissenschaftler mit den Schwerpunkten Chemie, Physik. Und so war
das Thema dieser Folge schnell gefunden: Antworten auf die Fragen “woran geht die Menschheit letztlich zugrunde und welche Todesart belegt Platz 1 der persönlichen Charts?” Eine Sendung zum Genießen, so lange es noch etwas zu genießen gibt.

AKAS040 Zwei Basketballkörbe auf Rasen (Zu Gast: Micha)

Der G20-Gipfel von 2017 lässt AKAS nicht los. Im Gespräch mit Micha von der Veranstalter-Crew Punkrock St. Pauli spielen die leidigen Erlebnisse in Sachen Repression und Polizeigewalt noch einmal eine Rolle. Aber es geht auch um Freudvolles, den Mustikstil Mestizo etwa oder die Stadtteilversammlung St. Pauli. Und am Ende gibt Hagi noch Tipps für kriminelle Konzertveranstalter.

AKAS039 Auf dem Land wird ja nur geschrien. (Zu Gast: Adrian)

Zeven ist nicht nur das Silicon Valley Norddeutschlands, sondern auch die Geburtsort eines gebenedeiten Musikfestivals namens “Wir sind lauter”.
Gräfin Hagestolz und Großfürstin Off sprechen mit Organisator Addi über subkulturelles Treiben im ländlichen Raum und über die Notwendigkeit, jungen Menschen auch in der ehemals kleinsten Fußgängerzone des Landes Platz zum Austoben zu bieten. Hochinvestigativ wird nebenbei der Frage nachgegangen, ob die deutsche Rüstungsindustrie tatsächlich eigene Bands auf Tour schickt.