AKAS059 Knietief im Dispo (Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs)

Die Krise war schon immer da. Nun ist sie bei denen gelandet, die bisher von ihr profitiert haben. Hoffnung macht das nicht. Denn nach wie vor gilt: Die Krise ist der ewige Jungbrunnen des Kapitalismus, nicht sein Ende. AKAS sendet dennoch weiter.

AKAS058 Alles schmeckt nach Abschied

Die letzte Folge vor dem freiwilligen Stubenarrest. Aufgenommen am 09.03.2020.
AKAS sprach mit Maren aus Hamburg über Street Art im allgemeinen und über dievon ihr entwickelten Figuren namens Maens. Lasst Euch noch einmal verzaubern.

https://www.instagram.com/maens_hh/

AKAS057 Im Königreich der Angst

Das AKAS-Team lässt sich diesmal ins Innerste schauen. Daneben geht es um den Sinn und Unsinn von Verboten, um Mackertum in Fußballfankreisen und um die Notwendigkeit von weiteren 5000 Folgen “Lindenstraße”. Last but not least bringt Society-Philosoph Prof. Dr. Off endlich die Geschichte seiner kurzen Karriere als Handtaschenräuber zu Ende. Taschentücher parat halten!

AKAS056 Terrorschmiede AfD

Sondersendung aka Folge außer der Reihe zu den Nazi-Morden in Hanau, zu den schäbigen Vorgängen in Thüringen und der Bürgerschaftswahl in Hamburg.

AKAS055 AGAS - Atmen, Glitzern, Aufbegehren, Schreien

(Sorry für den schlechten Sound!)
AKAS spricht mit Aga über ihr Leben als Tätowiererin und als Sängerin von gleich zwei Bands. Und über die Erbärmlichkeit von Äußerungen wie “Für ‘ne Frau hast du ja richtig gut abgeliefert!”

AKAS053 Ich hatte Haare wie ich.

In dieser Folge sollte es zwingend um die Gäste der Sendungen 49 bis 51 gehen. Aber dann kam wie in so vielen Lebensentwürfen der Zivildienst dazwischen. Triggerwarnung.

AKAS052 Blues-Erguss

Dr. Hagestolz und Dr. Off beweinen das Schicksal junger Trompeter, um gleich darauf die 1500. Militanzdebatte zu entfachen.

AKAS050 Wer traut sich, das zu teilen? (Zu Gast: Tom Voyage)

“Nicht zynisch werden”, haben But Alive mal gesungen. AKAS sprach mit Tom Voyage über den Angriff auf Rojava und den Rechtsruck in Deutschland, über Wut und Ohnmacht, aber auch über so schöne Dinge wie Boylesque und den Weltorgasmustag.